Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

News

Renommierte Diabetes-Experten und junge Forscher im Austausch

Mehr als 80 Nachwuchswissenschaftler aus aller Welt konnten sich im September bei der 4. DZD Diabetes Research School über den aktuellen Stand der Diabetes-Forschung informieren und eigene Ergebnisse präsentieren.

Gruppenbild Teilnehmer DRS16 im Garten
Quelle: DZD

Die DZD Diabetes Research School bietet Studenten und Postdocs, die im Bereich der Diabetes-Forschung arbeiten, die Chance, übersichtliche Fachvorträge international anerkannter Wissenschaftler zu hören. Bei der diesjährigen Veranstaltung in Freising gewährten sechs Wissenschaftler aus Europa und den USA den Jungforschern Einblicke in ihre aktuellen Arbeiten. Die Sprecher waren:
•    Francesco Beguinot (Federico II University of Naples, Italy)
Will epigenetic explain Type 2 Diabetes risk?
•    Christian Boitard (Paris Descartes University, France)
Type 1 diabetes: from immune biomarkers towards specific  immunotherapy
•    Michael Czech (University of Massachusetts, Worcester, MA, USA)
Gene editing and deletion to enhance insulin signaling and energy expenditure in type 2 diabetes and obesity
•    Vanisha Mistry (University of Cambridge, UK)
Genetic, molecular and physiological mechanisms involved in human obesity
•    Ruth Gimeno (Lilly Research Laboratories, Indianapolis, IN, USA)
Diabetes Drug Discovery: Challenges and Opportunities
•    Andrew Hattersley (University of Exeter, UK)
From base change to better care in diabetes

„Die Teilnehmer können aber nicht nur die Vorträge der renommierter Diabetes-Experte hören, sondern sie haben auch die Möglichkeit, direkt mit ihnen ins Gespräch zu kommen“, erläutert die Koordinatorin der DZD Diabetes Research School Dr. Brigitte Fröhlich das Konzept der Veranstaltung. „Ein weiteres Ziel der School ist es, für die Jungforscher einen Rahmen zu schaffen, in dem sie sich interdisziplinär und international mit ihren Kollegen austauschen und ein Netzwerk aufbauen können.“ So können die Nachwuchswissenschaftler in Poster-Sessions ihre Forschungsergebnisse mit den anderen Teilnehmern sowie den Diabetes-Experten diskutieren.

Weitere Besonderheit: Die DZD Diabetes Research School findet immer in Kombination mit großen Diabetes-Fachtagungen wie der Jahrestagung der European Association for the Study of Diabetes (EASD) oder dem Insulin Receptor Meeting statt. In diesem Jahr konnten die Jungwissenschaftler im Anschluss an die School an dem Kongress der EASD in München teilnehmen.
Das Konzept der DZD Diabetes Research School hat sich bewährt. Im September fand die Veranstaltung des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung DZD bereits zum vierten Mal statt. Die nächste DZD Diabetes Research School wird im April 2017 in Nizza in Kombination mit dem Insulin Receptor Meeting 2017 angeboten.