Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Es werden nur Cookies zugelassen, die für die grundlegende Funktionalität unserer Webseiten benötigt werden.
Es werden auch Cookies zugelassen, die uns ermöglichen, Seitenzugriffe und Nutzerverhalten auf unseren Webseiten zu analysieren. Diese Informationen verwenden wir ausschließlich dazu, unseren Service zu optimieren.
Es werden auch Inhalte und Cookies von Drittanbietern zugelassen. Mit dieser Einstellung können Sie unser komplettes Webangebot nutzen (z.B. das Abspielen von Videos).
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Forschung zu gesundem Altern: Ausschalten des Gens Indy/CeNac2 verlängert die Lebensspanne

Schwarz F, Karadeniz Z, Fischer-Rosinsky A, Willmes DM, Spranger J, Birkenfeld AL. Knockdown of Indy/CeNac2 extends Caenorhabditis elegans life span by inducing AMPK/aak-2.

Aging. August 20, 2015

Durch Färbung mit dem fettlöslichen, roten Azofarbstoff „Oil Red O“ wird sichtbar, dass Fadenwürmer mit ausgeschaltetem Indy/CeNAC2-Gen (rechts) weniger Körperfett aufweisen. Quelle: PLID

Ein langes Leben bei guter Gesundheit – das wünschen sich viele. Der DZD-Forschungsgruppe um Prof. Andreas Birkenfeld am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus der TU Dresden ist es gelungen, dem Geheimnis eines langen Lebens näher auf die Spur zu kommen. Eine wichtige Rolle spielt dabei das sogenannte Indy (“I am Not Dead Yet”) Gen. In der Fruchtfliege Drosophila melanogaster fördert es die Langlebigkeit.

Nun konnten die Forscher zeigen, dass das Ausschalten von Indy/CeNAC2 die Lebensspanne auch in dem Fadenwurm Caenorhabditis elegans verlängert. Dies geschieht zusammen mit einer Aktivierung des Energie-Sensors AMP-aktivierte Protein Kinase A (AMPK). Gleichzeitig kam es zu einer fast 50%-igen Reduktion des gesamten Körperfettanteils. Diese Entdeckung könnte auch für die zukünftige Diabetestherapie bei Menschen interessant sein, insbesondere, weil Mäuse, in denen Indy inaktiviert wird eine Verbesserung des Glukosestoffwechsels aufweisen.

Die neue Studie bekräftigt die Annahme, dass die Inaktivierung von Indy und die Aktivierung von AMPK neue attraktive Zielstrukturen zur Förderung von gesundem Altern und eventuell sogar einer Verlängerung der Lebensspanne darstellen könnten.

Originalpublikation:
Schwarz F, Karadeniz Z, Fischer-Rosinsky A, Willmes DM, Spranger J, Birkenfeld AL. Knockdown of Indy/CeNac2 extends Caenorhabditis elegans life span by inducing AMPK/aak-2. Aging. August 20, 2015

Link zur Fachpublikation
www.impactaging.com/papers/v7/n8/full/100791.html