Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Einstellung anzeigen.
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

News

Soyoung Q Park leitet neue Abteilung für Neurowissenschaften am DIfE

Die Psychologin und Hirnforscherin Soyoung Q Park hat den gemeinsamen Ruf auf eine W3-Professur des DZD-Partners Deutsches Institut für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE) und der Charité – Universitätsmedizin Berlin angenommen. Sie leitet am DIfE die neu geschaffene Abteilung „Neurowissenschaft der Entscheidung und Ernährung“ und verstärkt somit den Forschungsschwerpunkt „Biologische Grundlagen von Nahrungsauswahl und Ernährungsverhalten“.

Prof. Soyoung Q Park. Quelle: David Ausserhofer/DIfE

 

Park und ihr Team untersuchen die Zusammenhänge zwischen Ernährung, Hirnfunktion und Stoffwechsel. Dabei erforschen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einerseits, wie Konsumentscheidungen im Gehirn entstehen und wie diese verändert werden können. Zum Beispiel spielt die Art und Weise, wie ein Produkt präsentiert wird, eine große Rolle.

Andererseits untersucht die Abteilung, wie das, was Menschen verspeisen, ihre Entscheidungskraft und ihr Verhalten steuert. „Als fester Bestandteil des Alltags kann Essen viele verschiedene biochemische Vorgänge anstoßen und sogar unser Handeln und Denken beeinflussen. So ist es möglich, dass ein und dieselbe Person, abhängig von der vorherigen Mahlzeit, völlig unterschiedliche Entscheidungen trifft“, erklärt Park.

Die richtige Wahl treffen
Bisherige Forschungsergebnisse zeigen, dass Faktoren wie Belohnung, Stress und Ernährung beeinflussen, was für Entscheidungen ein Mensch trifft. Zudem ist bekannt, dass der Versuch, Ernährungsempfehlungen langfristig umzusetzen, häufig scheitert. Noch weitestgehend unklar ist, welche Mechanismen dafür verantwortlich sind. Lange Zeit wurde angenommen, dass Ernährungsentscheidungen ausschließlich vom Körper gesteuert werden, beispielsweise durch bestimmte Vorgänge im Verdauungstrakt. Neuere Studien verdeutlichen jedoch, dass der Kopf, also die Psyche und das Gehirn, eine entscheidende Rolle spielen. „Unser Ziel ist es, über psychologische Mechanismen Wege zu finden, die das Essverhalten und die Nahrungsauswahl positiv beeinflussen“, so die Abteilungsleiterin. „Wir sind stolz und freuen uns, Frau Park als leitende Wissenschaftlerin am DIfE begrüßen zu dürfen. Das Untersuchen von Entscheidungsprozessen ist wichtig, weil es hochaktuelle und drängende Fragen adressiert: Warum essen wir, was wir essen? Und wie könnte es gelingen, dass wir uns langfristig gesund ernähren?“, sagt Professor Tilman Grune, wissenschaftlicher Vorstand des DIfE.

Zur Person: Professorin Soyoung Q Park
Von 2003 bis 2008 studierte Soyoung Q Park Psychologie an der Technischen Universität in Berlin. Nach ihrem Diplom erhielt sie ein vierjähriges Stipendium der Berlin School of Mind and Brain der Humboldt Universität und promovierte an der Freien Universität Berlin. Nach erfolgreichem Abschluss verantwortete sie von 2012 bis 2014 als Postdoc verschiedene neuroökonomische Forschungsprojekte an der Universität Zürich am Institut für Volkswirtschaftslehre. Im Frühjahr 2014 nahm sie den Ruf auf eine W2-Professur der Universität zu Lübeck an und übernahm die Leitung des neu gegründeten Studiengangs „Psychologie“.
Am Institut für Psychologie leitete sie fast fünf Jahre lang den Arbeitsbereich „Sozialpsychologie und Neurowissenschaften der Entscheidung“.