Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Es werden nur Cookies zugelassen, die für die grundlegende Funktionalität unserer Webseiten benötigt werden.
Es werden auch Cookies zugelassen, die uns ermöglichen, Seitenzugriffe und Nutzerverhalten auf unseren Webseiten zu analysieren. Diese Informationen verwenden wir ausschließlich dazu, unseren Service zu optimieren.
Es werden auch Inhalte und Cookies von Drittanbietern zugelassen. Mit dieser Einstellung können Sie unser komplettes Webangebot nutzen (z.B. das Abspielen von Videos).
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Ernährung und Bewegung

Meist besteht bei Entdeckung des Typ-2-Diabetes Übergewicht. Dieses Übergewicht sollte reduziert werden – durch eine Ernährungsumstellung und durch Bewegung. Denn Übergewicht verstärkt die Insulinresistenz, reduziert also die Wirkung des im Körper gebildeten Insulins, aber auch des Insulins, das zur Diabetestherapie gespritzt wird.

© Fotolia
bunte Gemüsemischung

Kalorienzufuhr reduzieren

Eine Gewichtsabnahme lässt sich erreichen durch eine Ernährung, die eine geringere Kalorienmenge enthält, als man täglich u.a. durch Bewegung verbraucht. Dabei ist eine Mischkost, die ausreichend Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette enthält, am sinnvollsten. Es gibt bisher keinen Beweis, dass das Weglassen oder Reduzieren eines der drei Nährstoffe langfristig besser ist, um sein Körpergewicht zu reduzieren.

Je ballaststoffreicher die aufgenommene Kost ist, desto größer ist der Sättigungseffekt und desto leichter ist eine Kalorienreduktion zu erreichen. Viele Ballaststoffe zu essen, hat außerdem den Vorteil, dass die Blutzuckerwerte nach einer Mahlzeit geringer ansteigen.

© Fotolia
Hanteltraining in der Gruppe

Bewegung unterstützt Gewichtsreduktion

Bewegung unterstützt die Gewichtsreduktion und die Diabeteseinstellung positiv: Sie reduziert die Insulinresistenz, auch unabhängig von einer möglicherweise gleichzeitig auftretenden Gewichtsabnahme. Die Zunahme von Muskelmasse, die besonders durch Krafttraining erreicht werden kann, führt zu einem gesteigerten Kalorienverbrauch, weil Muskelzellen mehr Energie verbrauchen als Fettzellen. Eine Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining ist deshalb sinnvoll.