Wir verwenden Cookies um Ihnen den Besuch der Webseite so angenehm wie möglich zu machen. Wir benötigen Cookies um die Dienste ständig zu verbessern, bestimmte Features zu ermöglichen und wenn wir Dienste bzw. Inhalte Dritter einbetten, wie beispielsweise den Videoplayer. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Wir verwenden unterschiedliche Arten von Cookies. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Cookie-Einstellungen zu personalisieren:

Es werden nur Cookies zugelassen, die für die grundlegende Funktionalität unserer Webseiten benötigt werden.
Es werden auch Cookies zugelassen, die uns ermöglichen, Seitenzugriffe und Nutzerverhalten auf unseren Webseiten zu analysieren. Diese Informationen verwenden wir ausschließlich dazu, unseren Service zu optimieren.
Es werden auch Inhalte und Cookies von Drittanbietern zugelassen. Mit dieser Einstellung können Sie unser komplettes Webangebot nutzen (z.B. das Abspielen von Videos).
In unserer Datenschutzerklärung finden Sie weitere Informationen.

Dort können Sie Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit ändern.

Logos und Partnerinstitute

Das Logo des <b>Deutschen Zentrums für Diabetesforschung e.V.</b> zeigt den Forscher Paul Langerhans (1848 - 1888).
<p><b>Deutsches Diabetes-Zentrum Düsseldorf</b></p>
Das Deutsche Diabetes-Zentrum leistet im Rahmen einer interdisziplinären Forschung und Entwicklung Beiträge, um die individuelle und gesellschaftliche Belastung durch den Diabetes mellitus zu reduzieren.
<p><b>Deutsches Institut für Ernährungsforschung</b></p>
Haupteingang des Deutschen Instituts für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke (DIfE).<br>DIfE-Wissenschaftler erforschen die molekularen Ursachen ernährungsbedingter Erkrankungen, um neue Strategien für Prävention, Therapie und Ernährungsempfehlungen zu entwickeln. Dabei konzentriert sich das Institut besonders auf Adipositas, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs.
<p><b>Helmholtz Zentrum München</b></p>
Luftbild Helmholtz Zentrum München (HMGU). Das Helmholtz Zentrum München ist das Deutsche Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt. Erforscht werden chronische Krankheiten, die aus dem Zusammenwirken von Umweltfaktoren und individueller genetischer Disposition entstehen.
<p><b>Technische Universität Dresden</b></p>
Eingang des Medizinisch-Theoretischen Zentrums der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität Dresden, wo die meisten Labore des Paul LangerhansInstitutes Dresden (PLID) untergebracht sind. Das PLID beschäftigt sich interdisziplinär mit Grundlagen- und klinischer Forschung im Bereich Diabetes. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den insulin-produzierenden Zellen des Pankreas.
<p><b>Eberhard Karls Universität Tübingen</b></p>
Haupteingang Medizinische Universitätsklinik und Poliklinik Tübingen. Hier ist das Paul Langerhans Institut für Diabetesprävention Tübingen (PLIT) untergebracht, welches durch interdisziplinäre Forschung am Menschen die Prädiktion des individuellen Diabetesrisikos, die Diabetesprävention und die personalisierte Therapie zum Ziel hat.

So arbeiten Sie mit der Bilddatenbank:

  • Bitte klicken Sie auf das Bild, um eine größere Voransicht abzurufen.
  • Bitte klicken Sie auf "Download", um die Druckdaten abzurufen.